Ambulant betreutes Wohnen2019-02-13T12:54:04+00:00

AMBULANT BETREUTES WOHNEN

Wohnen mit (ein bisschen) Hilfe

Ambulante Betreuung ist so unterschiedlich wie die Menschen, für die sie da ist. Rund um Meldorf, Heide und Brunsbüttel unterstützen wir bereits fünfzig Männer und Frauen mit Behinderung. Für ein paar Stunden im eigenen Zuhause – oder in einer unserer Wohn- und Hausgemeinschaften.

Ambulant betreutes Wohnen

Für wen ist das Angebot?

Für Menschen mit Behinderung, die pro Woche ein paar Stunden Unterstützung brauchen.

Was muss ich dafür tun?

Die Betreuung wird über die Eingliederungshilfe der Kreise beantragt. Voraussetzung ist eine eigene Wohnung mit Mietvertrag.

Wobei helfen wir?

  • Im Wohnalltag (z.B. Haushalt, Einkaufen und Mieterpflichten)
  • im Lebensalltag (z.B. Körperpflege oder Gesundheitsvorsorge)
  • Beim Aufbau sozialer Kontakte
  • Beim Erkunden der Umgebung/Region
  • Bei der Freizeitgestaltung
  • Bei Problemen und Krisen

Ambulante Wohn- und Hausgemeinschaft

Für wen ist das Angebot?

Für Menschen mit Behinderung, die gern in Gemeinschaft wohnen und täglich ein paar Stunden Unterstützung brauchen.

Wobei helfen wir?

  • Im Wohnalltag (z.B. Haushalt, Einkaufen und Mieterpflichten)
  • im Lebensalltag (z.B. Körperpflege oder Gesundheitsvorsorge)
  • Beim Aufbau sozialer Kontakte
  • Beim Erkunden der Umgebung/Region
  • Bei der Freizeitgestaltung
  • Bei Problemen und Krisen

Welche Wohnmöglichkeiten gibt es?

  • 6 barrierefreie Wohnungen mit insgesamt 12 Plätzen
  • Je 2 Menschen mit Behinderung teilen sich eine Wohnung und sind zusammen eine Hausgemeinschaft
  • Jede Wohnung besteht aus 2 gleich großen Zimmern, Küche und Bad
  • Eine Gemeinschaftswohnung ist Treffpunkt fürs Zusammensein
  • Werktags betreuen wir vor und nach der Arbeit (6 Std.), samstags tagsüber (4 Std.) – sonntags nicht
  • 3 barrierefreie Wohnungen mit insgesamt 6 Plätzen
  • Je 2 Menschen mit Behinderung teilen sich eine Wohnung und sind zusammen eine Hausgemeinschaft
  • Jede Wohnung besteht aus 2 gleich großen Zimmern, Küche und Bad
  • Das Wohncafé des Projekts Wohnen+ ist Treffpunkt fürs Zusammensein
  • Werktags betreuen wir nach der Arbeit (4 Std.), samstags tagsüber (5 Std.) – sonntags nicht
  • Werktags vor der Arbeit und sonntags hilft uns ein ambulanter Pflegedienst

Was muss ich dafür tun?

Alle Leistungen werden über die Eingliederungshilfe der Kreise beantragt.

Wie erfolgt die Aufnahme?

  1. Sie geben uns die Kostenzusage eines Leistungsträgers.
    Von Selbstzahlern brauchen wir keine.
  2. Grundsätzlich darf jeder überall wohnen und leben.
    Bei der Auswahl beraten Sie unsere Hausleiter.
  3. Die Begutachtung, Hilfeplanung und Bewilligung
    übernehmen die Leistungsträger.
Selbstständig Leben ist ein Menschenrecht und ich kann es warm machen. Wir begleiten Menschen mit Handicap von den ersten Schritten bis zur eigenen Wohnung. Das besonders Schöne an meiner Arbeit ist, dass kein Tag wie der andere ist.
Anja Herkenrath, Abteilungsleiterin Ambulant Betreutes Wohnen

AUF Ihre Anfrage freut sich:

Anja Herkenrath
Ambulant Betreutes Wohnen
Zingelstr. 29
25704 Meldorf
Tel.: 04832/999 567
E-Mail: anja.herkenrath@stiftung-mensch.com