Landwirtschaftsmuseum2021-03-18T14:01:24+01:00

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES LANDWIRTSCHAFTSMUSEUM

Landwirtschaft, ganz lebendig

Heute kriegt man sie ja meistens gar nicht mit: Die Landwirtschaft, die dafür sorgt, dass wir frische Brötchen auf dem Tisch haben. Früher gehörte bäuerliches Leben und Arbeiten zum Alltag der meisten Menschen. Im Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaftsmuseum zeigen wir, wie sich Pflügen, Säen und Ernten über die Jahrhunderte mit zunehmender Technisierung verändert hat. Zum Museumskomplex gehören auch ein altes Bauernhaus und ein Rosengarten.

Das Land­wirtschafts­museum

Im 19. und 20. Jahrhundert wandelte sich die Landwirtschaft: Kunstdünger steigerte die Ernteerträge, aus Muskelkraft und Pferdestärken wurden Dampfmaschinen und Traktoren. Neue Geräte machten die körperliche Arbeit leichter oder ersetzten sie sogar ganz. Im Landwirtschaftsmuseum kann man diese Veränderungen sehen, verstehen und erleben! Im Mittelpunkt steht dabei eine umfangreiche Sammlung historischer Landmaschinen.

Das alte Dithmarscher Bauernhaus

Mehr als 300 Jahre hat das alte Dithmarscher Bauernhaus schon miterlebt! Es wurde 1907 von Osterrade nach Meldorf versetzt und ist seitdem als Freilichtmuseum für alle geöffnet. Das sogenannte „Fachhallenhaus“ war sowohl Wohnung, als auch Stall und Erntelager. Im Inneren zeigt es, wie die Menschen vor der Industrialisierung wohnten und wirtschafteten.

Der historische Rosengarten

Wussten Sie, dass die Rose bis heute die beliebteste Blume der Welt ist? Auch Gerda Nissen (1929-1999) konnte nicht genug von ihr bekommen! In ihrem Rosengarten sammelte sie seit den 1970er Jahren historische Rosensorten. Sie fand sie zum Beispiel in Bauerngärten, auf Friedhöfen und in „Knicks“, so nennt man die Wallhecken zwischen zwei Feldern. Unmittelbar angrenzend an das Landwirtschaftsmuseum können Sie ihre „lebenden Antiquitäten“ besichtigen. Am besten von Mai bis Juni – da ist nämlich Rosenblüte.

Zusammen Wirken

Das Schleswig-Holsteinische Landwirtschaftsmuseum wird vom Verein zur Förderung der Beschäftigung Jugendlicher und Behinderter e. V. getragen.
Seit Eröffnung im Mai 1986 sind wir als Stiftung Mensch eng mit dem Museum verbunden: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich aktiv um die Pflege von Ausstellung, Garten und Gelände. Darüber hinaus betreiben wir das Museumscafé und Bistro „Neue Holländerei“.
Geführt wird das Landwirtschaftsmuseum seit 2021 vom Verein Volkshochschulen in Dithmarschen e. V.

Unsere Öffnungszeiten:

April bis Oktober:
Dienstag – Freitag: 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
Montag haben wir geschlossen.
Das Bauernhaus hat zu diesen Zeiten geöffnet.

November bis März:
Dienstag – Freitag: 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
Montag und Samstag haben wir geschlossen.
Das Bauernhaus hat im Winter geschlossen.

Eintrittspreise:

Regulär: 4,00 EUR
Kinder bis 6 Jahre: frei
Familienkarte: 10,00 EUR
Menschen mit Behinderung: frei

Hier finden Sie uns:

Landwirtschaftsmuseum Meldorf
Jungfernstieg 4
25704 Meldorf

Über Ihre Anfrage freut sich:

Alexander Eggert
Museumsleiter
Tel.: 04832/979390
E-Mail: eggert@vhs-dithmarschen.de
Mariko Junge
PR / Marketing
Tel.: 04832/979390
E-Mail: junge@vhs-dithmarschen.de